News

25.11.2008
Armenien und Georgien gewinnen Gold
[mehr]
25.11.2008
Pressekonferenz armenische Mannschaft
[mehr]
25.11.2008
Pressekonferenz deutsche Mannschaft
[mehr]

Inhalt

Schachlegende Wolfgang Uhlmann wirbt auf Messe

Dresden, 13/10/2008

Der Olympiabotschafter Wolfgang Uhlmann besuchte die 11. Internationale Fachmesse für Gewerbeimmobilien in München und warb für die Schacholympiade in Dresden. Bei einer Blitzpartie über das Internet gegen den deutschen Nachwuchsstar Arik Braun, scharten sich die Besucher um den Stand der Landeshauptstadt.



Der Stand der Landeshauptstadt in der Halle B2 ist dicht umlagert, als Schachlegende Wolfgang Uhlmann eine Partie Blitzschach via Internet mit Arik Braun spielt. Der Stuttgarter Braun ist Mitglied der Nationalmannschaft.

„Beim Schach und in der Immobilienwirtschaft gilt es, Strategien zu entwickeln, logisches Denken und Planung sind gefragt, wie Risikobereitschaft und Fantasie“, sagt Jörn-Torsten Verleger, Geschäftsführer der Schacholympiade. So passe beides gut zusammen.

Dresden wirbt für die Schacholympiade vom 12. bis 25. November. Zugleich sorgt ein Sportereignis auf der Immobilienmesse für ein Achtungszeichen. Dresden hat es damit in die tägliche Messezeitung gebracht.

Dafür kam Wolfgang Uhlmann auch gern nach München. Seit über 50 Jahren spielt der heute 73-Jährige Schach. Er hat selbst an elf Schacholympiaden teilgenommen und zählte zu den zehn besten Spielern der Welt. Trotz seines Alters sitzt er für den Verein USV TU Dresden in der Bundesliga am Brett. Uhlmann berichtet zwischen den Zügen von der hohen Teilnehmerzahl zur Schacholympiade. 152 Nationen und mehr als 2000 Aktive haben sich angemeldet. Seine Mimik spricht dabei Bände, zufrieden lächelt er, wenig später runzelt er die Nase und greift dann energisch zur Dame. Am Ende einigen sich beide auf ein Unentschieden.

Auffallen ist hier wichtig. Nahezu alle Städte und Regionen buhlen um das Interesse der hochkarätigen Besucher. Zur Expo Real kommen die Chefs selbst, hier werden die Weichen für künftige Entwicklungen gestellt. Beispiele sind der Bau der Centrum-Galerie auf der Prager Straße oder der Verkauf des „Wiener Lochs“ am Wiener Platz. In diesem Jahr bieten die Stadt und ihre Messepartner Flächen am Ferdinandplatz, Postplatz und Neumarkt an. Dresden hat mit Rostock den Messeauftritt vorbereitet. Doch während die Hansestadt beim Empfang von ihrem Oberbürgermeister vertreten wird, schickt Dresden den stellvertretenden Amtsleiter Wirtschaftsförderung.

Bettina Klemm
Erschienen am 07. Oktober in der Sächsischen Zeitung


Bilder von der Messe (Quelle: MinneMedia Werbeagentur):


zurück zur Übersicht